NEWSLETTER ABONNIEREN

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten mehr!
So bist du immer up-to-date und erfährst alles über:
  • Neue Produkte & Probierpakete
  • Aktuelle Angebote & Aktionen
  • Rezeptideen & Tipps von Schorsch
  • Und vieles mehr

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

REZEPT: Veganes Tofu-Rührei

Kennt ihr schon Tofu Scramble? Die vegane Variante des Rühreis. Wir haben ein super Rezept für euch! Auch wenn ihr euch nicht vegan ernährt – probiert das Rezept doch einfach mal aus! Tofu Rührei ist eine tolle Alternative zu herkömmlichem Rührei mit Eiern, schmeckt richtig toll. Einfach öfter mal was Neues ausprobieren! Und übrigens: Tofu hat bis zu 17g PROTEIN pro 100g – und zum Frühstück verputzt man locker mal 250g oder mehr! Das perfekte Frühstück also, um voller Energie in den Tag zu starten!
 
 
Ihr braucht:
1 Block Tofu
1 TL Kokosöl
1/2 TL Paprikapulver
1/2 TL Kurkumapulver
1 TL Kala Namak Salz
1 EL Soja Sauce
1 Handvoll Tomaten
200ml Sojasahne
1 Handvoll frischer Spinat
Salz & Pfeffer
 
So geht's:
Den Tofublock in ein sauberes Küchentuch wickeln, mit einem Schneidebrett beschweren und so viel Flüssigkeit wie möglich aus dem Tofu herauspressen. Alternativ könnt ihr den Tofu auch mit einigen schweren Gegenständen, z.B. Schneidebrettern, Büchern, Hanteln ;) beschweren und den Tofu für 20-30min so stehen lassen – diese Variante funktioniert genauso, kostet aber mehr Zeit. 
 
Den Tofu anschließend würfeln und dann mit einer Gabel vollständig zerdrücken, bis nur noch Tofu-Brösel übrig sind. Ja, klingt jetzt nicht so appetitlich aber WAIT FOR IT! Das Kokosöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen, den Tofu hinzugeben und einige Minuten gleichmässig anbraten. Paprikapulver, Kurkumapulver und Kala Namak hinzugeben. Der Kurkuma schenkt dem Tofu Scramble eine gelbliche, Rührei-ähnliche Farbe – während das Kala Namak Salz einen leichten Ei-Geschmack zaubert. Ist der Tofu bereits recht trocken, kommen Soja Sauce und Tomaten hinzu. 
 
Alles zusammen noch etwas weiter braten lassen, bis der Tofu leicht golden angeröstet ist: Nun kommt die Sojasahne hinzu. Alternativ könnt ihr natürlich auch Reis- oder Hafercuisine verwenden. Zum Schluss kommt noch eine gute Handvoll Spinat dazu und alles wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Vorsicht: da die Soja Sauce bereits recht salzig ist, benötigt ihr nicht so viel Salz, wie ihr bei einem "normalen" Rührei reinhauen würdet. Also hier bitte erstmal probieren, wie viel Salz noch nötig ist! :D
 
Sooo und jetzt kommen wir zum besten Teil: ein paar saftige Scheiben weLOVEbakery Brot, z.B. unser Power-Korn-Brot, mit etwas veganer Butter bestreichen und eine groooooße Portion Tofu Scramble draufklatschen! MEEEEGA! HAUT REIN!